Chaotentruppe b {color: #FFFFFF;} i {color: #FFFFFF;} u {color: #FFFFFF;}
Meine nicht umbedingt guten lyriks... in unterschiedlichen stylen...


Alles Verändert sich

Alles verändert sich
So manches ist auf Umschwung programmiert
Leben, Liebe, Leid
wir sind auf neue Ziele fixiert

Alle Leute sprechen darüber
Das die Zeichen steh‘n auf Revolution
Regung, Regeln, Rapido
Gedanken zeichnen Bilder davon

Was ist denn nur mit euch los
Sitzt doch alle auf dem gleichen Flohs

Verschiedene Kulturen
Lasst sie sprießen
Verschiedene Gedanken
Lasst sie fließen
Meinungsfreiheit
Lasst sie gedeih‘n
Was anders ist
Muss nicht schlechter sein
Fremde Dinge
Lass dich inspirieren
Um aus altem und neuem
Was andres zu kreieren
Mach was anders
Doch vergess’ eins nie
Deinen Glauben von früher
Und die Philosophie

Niemand denkt daran
Was wird dann aus der alten Welt
Runen, Rieten, Requiem
Wird sie dann hinten Angestellt

Die neue Evolution
Viel Platz für Technik und keine Natur
Schwund, Schutt, Schuldiger
Beton ihr Feind schwört Menschen den Schwur

Was ist denn nur mit euch los
Sitzt doch alle auf dem gleichen Flohs

Verschiedene Kulturen
Lasst sie sprießen
Verschiedene Gedanken
Lasst sie fließen
Meinungsfreiheit
Lasst sie gedeih‘n
Was anders ist
Muss nicht schlechter sein
Fremde Dinge
Lass dich inspirieren
Um aus altem und neuem
Was andres zu kreieren
Mach was anders
Doch vergess’ eins nie
Deinen Glauben von früher
Und die Philosophie

Habt ihr es vergessen
So manches wurd schon verdrängt
Glauben, Götter, Gedanken
Habt ihr es hinten angehängt

Von euch selbst
Habt ihr die beste Meinung
Unfehlbar, unnahbar, unkultiviert
Natürlich nur die beste Erscheinung

Was ist denn nur mit euch los
Sitzt doch alle auf dem gleichen Flohs

Verschiedene Kulturen
Lasst sie sprießen
Verschiedene Gedanken
Lasst sie fließen
Meinungsfreiheit
Lasst sie gedeih‘n
Was anders ist
Muss nicht schlechter sein
Fremde Dinge
Lass dich inspirieren
Um aus altem und neuem
Was andres zu kreieren
Mach was anders
Doch vergess’ eins nie
Deinen Glauben von früher
Und die Philosophie

Baut mal wieder auf das Alte
Auf die Grundlagen von früher
Obskures, Okkultes, Odin
nicht senil und bitte ohne Führer

ihr glaubt Ihr macht alles Besser
es gibt Dinge die waren noch nie Schlecht
Freiheit, Freundschaft, Friede
Dazu braucht man keinen Knecht




Deify

Ich war es die zu dir sagte Liebeskummer bringt es nicht
wenn deine Liebe nicht erwidert wird
Du warst es der meinte ich hätte recht
Doch was soll das wenn ich dich liebe,
und du doch nur sie liebst?

Ich sehe dich,
nur noch dich.
Auch wenn du von ihr sprichst
liebe ich nur dich.

Jede Sekunde die verstreicht
ist eine Qual,
für mich ohne dich.

Du sagtest mir es ist nicht nur Freundschaft,
machtest mir Hoffnungen
auf das was kommen sollte.

Du warst betrunken,
ich ja auch.
Geschehen ist es aber nicht deshalb,
hoffe ich.
Du tatest es um Schmerz zu spüren,
ich um dich zu besitzen,
ich bin Egoist.
Denn ich liebe dich.

Meine Liebe zu dir wird trotzdem stärker.
Doch du versuchst einen anderen Weg
Du unterdrückst den Kummer den du hast
mit einer Anderen.
Ich könnte das nicht tun.

Du sagst du liebst nur sie
und schläfst doch mit einer Anderen.
Das grenzt an Heuchelei.
Du bist kein Heuchler,
nicht in meinen Augen,
in denen bist du eher ein Lügner.

Ich sehe dich,
nur noch dich.
Auch wenn du von ihr sprichst
liebe ich nur dich.

Jede Sekunde die verstreicht
ist eine Qual,
für mich ohne dich.

Ich fing an dich mehr zu lieben
als zuvor.
Ich fing an dich zu vergöttern,
wieso auch immer.
Dieser Zustand machte alles
nur noch schlimmer.

Liebe nennst du es,
Verdrängung meinte ich es zu nennen,
was du tatest mit der anderen
und mit mir.

Ich hasse dich nicht,
ich könnte es nicht auch
wenn ich wollte.
Ich hasse nur die Neue,
dieses Mädchen.
Eifersucht nennt man es wohl.
Weshalb kann ich nicht sie sein?
Und wenn es Heuchelei wäre,
ich wäre dir zumindest näher als jetzt.

Ich sehe dich,
nur noch dich.
Auch wenn du von ihr sprichst
liebe ich nur dich.

Jede Sekunde die verstreicht
ist eine Qual,
für mich ohne dich.







Hass

Dich liebte ich,
Vergötterte dich.
Was hat es mir beschert,
ein leidenschaftliches Schwert.

Am Anfang schnitt
Ich mich, damit
Ich mich erinnerte,
erinnerte an dich

ich war es
die Bedrängnis.
Tag und Nacht.
Doch du hattest die Macht,
die Macht über mich.
Denn ich liebte dich

Du müsstest mich töten.
Doch das wird nicht von Nöten,
sein den ich werde
selbst gehen unter die Erde.

Um dich zu erlösen
Und nicht zu entblössen
Bringe ich mich um,
um dich zu schützen
Vor mir. soll‘s dir nützen

Was auch immer das Leben
Dir bringt.
Ich wollt’s dir geben.
Mir brachte es nur Pech,
doch du hattest recht
Tot zu sein ist sicher nicht so schlecht
Du hast die Macht ich bin dein Knecht.

Dich liebte ich,
Vergötterte dich.
Was hat es mir beschert,
ein leidenschaftliches Schwert.

Die Liebe Blieb
Versetzte mir hieb um hieb
Und immer mehr
Ich liebte dich so sehr

Ich brauchte stunden um zu versteh’n
Dass wir uns nie mehr wiederseh‘n
Du hasst die Erinnerung
Denn dann kam die Dämmerung
Sie fiel dir förmlich ins Gesicht
Du liebst mich nicht.

Was auch immer das Leben
Dir bringt.
Ich wollt’s dir geben.
Mir brachte es nur Pech,
doch du hattest recht
Tot zu sein ist sicher nicht so schlecht
Du hast die Macht ich bin dein Knecht.

Dich liebte ich,
Vergötterte dich.
Was hat es mir beschert,
ein leidenschaftliches Schwert.

Du sagst du hasst mich
Trotzdem tust du’s nicht
Tust es nicht,
nein du liebtest mich

es war der Schein
am liebsten wollte ich schrein
den Schein den du wolltest bewahren
Herzen, Seelen weich zu garen

Ja du bist und bleibst
Für mich nur eins
Der eine der
eine andere zu lieben weiß

Dich liebte ich,
Vergötterte dich.
Was hat es mir beschert,
ein leidenschaftliches Schwert.
Dies nennt sich Hass










When I’m wrong
put me down
in a hole
I’ll never come out

When I’m right
I am getting high
like kinda smoke
you should being proud

But when the moon is rising
Out of the hell
And it’s gonna be midnight







Liebe Leid und Hass

Wahre Liebe
Wer findet die denn noch
Heutzutage
Alles Fassade
Und Maskerade

Liebe ist wie ein Spiel
Auf einem Spielfeld
Ohne Ziel
Sehr steril
Und senil

Ich fühlte mich noch nie so verlassen
Ich finde dich nicht mehr
Will dich hassen
Erinnerungen verblassen
In Massen

Alles große ist Liebe
Dann bist du riesengroß
Überm Kopf die Guillotine
Ich bediene
Ohne Miene





Losing all my joy and love
What a painful tragedy
Where’s the next joint
To smoking high – and getting stoned
To get some dirty fantasy’s

Missing all this feelings
Standing on my own wall
Getting numb of time
I’m a sinner – yes I be
Strange and loose to fall

Something in me is burning
Out of History
Forget the one I must adore
Get buried – feeling lost
I prayed I will be Free


Whyayayaa does it feel so badly
Whyayayaa does it hut me so deep
Whyayayaa does this feeling grow…




die wirklich guten lys behalte ich für mich.... forerst...
Startseite
Über...
Gästebuch
Kontakt
Archiv
!!! Links !!!
Anu's Lyriks...
Anu's Gedichte
wenn dann sonst...
Tolle Individuen!
Loves & Hate
eine KG mit 6 Kaps
Songs bei denen ich...
tops... lol
WE SAY...
tests... Me
Phelan und Lepus
Gratis bloggen bei
myblog.de